Obersee Nachrichten Kolumne #5: Wenn sich alles um Kaffee dreht

Ein Barista ist jemand, der hinter einer Espressomaschine steht, einem etwas über Kaffee erzählt und schöne Muster mit dem Milchschaum kritzelt.

So oder so ähnlich hört es sich an, wenn jemand versucht die Tätigkeiten eines Barista zu erklären. Doch das ist jedoch bei Weitem noch nicht alles und vor allem nicht so lieblos, wie es tönt. Ich werde oft gefragt: Was machst du eigentlich? Was sind deine Aufgaben als Barista und wie kommt man zu so einem Job?

Barista (m/w) ist das italienische Wort für Barkeeper, der Plural lautet baristi (m) bzw. bariste (w). Während ein Barista in Italien also alle Arten von Getränken serviert, wird mit diesem Begriff in unserem Sprachraum jemand bezeichnet, der Getränke auf der Basis von Espresso, Filterkaffee oder Mokka fachgerecht zubereitet und serviert. Oft beherrscht ein Barista auch die „Latte Art“, wobei beim Eingießen der aufgeschäumten Milch in den Espresso ein Cappuccino mit Gemälde entsteht. Zudem ist ein Barista nicht nur jemand, der einem das Getränk zubereitet und serviert, er ist vielmehr ein Berater, der einen zum eigenen Geschmack begleitet. Durch die Zubereitung verschiedener Getränke kitzelt ein guter Barista den Geschmack seiner Kundschaft heraus und zeigt ihnen so, was die Welt des Kaffees alles zu bieten hat. Natürlich ist er auch das Aushängeschild einer Rösterei – nur der Röstmeister kennt die hauseigenen Kaffees noch besser. Dazu benötigt ein Barista Kenntnisse in Bezug auf Sorten, Röstung, die Bedienung und Wartung verschiedener Maschinen und Mühlen, das Aufschäumen von Milch und vieles andere.

Der Beruf des Barista ist kein typischer Ausbildungsberuf. Diese Kenntnisse können in entsprechenden Kursen erworben und mit Zertifikaten der Specialty Coffee Association (SCA) abgeschlossen werden. Diese Zertifikate sind in allen SCA-Ländern anerkannt und weisen einen dann offiziell als Barista aus.


Tipp: Wenn Sie experimentierfreudig sind, dann fragen Sie den Barista Ihres Vertrauens doch mal nach neuen Kaffeegetränken. Denn vielleicht gibt es da draussen einen Kaffee, der noch besser schmeckt.


Zur Person: Philip Michael, der gebürtige Deutsche mit britischen Wurzeln, lebt und arbeitet mittlerweile in Buttikon. Seinen Kaffee trinkt er schwarz. Der gelernte Barista kommt ursprünglich aus der Werbung, hat sich aber vor ein paar Jahren voll und ganz dem Kaffee verschrieben.

Fragen rund ums Thema Kaffee, an folgende E-Mail: philip@ansaro.ch

11 Ansichten

Mo. bis Fr., 8:00 - 11:00 Uhr​

Sa. und So., geschlossen

hilfe

Social

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
SCA Member-2020-Stone-RGB.png

lust auf röstfrische neuigkeiten direkt von uns?

© 2020 ANSARO GmbH

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon